Warten auf den Kakadu 

Nur Tage vor der geplanten Premiere wurden wir in diesem Jahr ausgebremst, stattdessen kam der Lockdown.

 

Doch auch in dieser Zeit hielt das theater am mpg zusammen und so entstand zu Hause, in Videokonferenzen und dank des Einsatzes von Anton Kramer ein Film, mit dem wir euch allen zeigen wollen, dass wir nicht aufgeben und weiterhin auf den Kakadu warten: Der grüne Kakadu hat nur vorübergehen geschlossen und wird sich, sobald es die Bedingungen wieder erlauben, für uns alle wieder öffnen. Wir freuen uns schon jetzt darauf und danken für die Unterstützung, Anteilnahme und Treue, die wir von euch allen erfahren durften.

 

Viele Grüße von der Theater-AG, von theater am mpg! 

Film: Anton Kramer

Liebes Publikum,

leider müssen wir wegen der aktuellen Corona-Epidemie unsere Vorstellungen fürs Erste absagen. Wir sind fest entschlossen, sie auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, denn „Der grüne Kakadu“ ist bühnenreif und wartet nur darauf, das Publikum zu begeistern.

 

Reservierte Karten verfallen und müssten dann neu reserviert werden. Wer bereits eine Karte gekauft hat, kann sie aufheben und gegen eine neue Karte für die Ersatzvorstellungen eintauschen. Wir nehmen sie auch gerne als Spende für unsere leere Theaterkasse. Wer sein Geld zurückbekommen möchte, möge sich bei uns melden, wenn die Schule wieder beginnt. Bitte entlastet am Montag das Sekretariat und versucht nicht, dort Karten zurückzugeben.

 

Bitte, liebes Publikum, bleibt uns treu und kommt zahlreich zu unseren Vorstellungen, wenn wir wieder spielen dürfen. Die Termine geben wir dann, sobald sie klar sind, auf allen Kanälen bekannt.

 

Möge der „grüne Kakadu“ bald seine Première im theater-am-mpg erleben!

 

Wir wünschen allen Gesundheit, Mut und Gelassenheit

Katrin Fuchsloch, Melanie Hong und die ganze Theater-AG

2020 Der grüne Kakadu 

Première am 20.03.2020

von Arthur Schnitzler

Der Trailer zu unserer aktuellen Inszenierung
Idee und Umsetzung von Anton Kramer
trailer kakadu.mp4
MP3-Audiodatei [65.6 MB]

Arthur Schnitzler

Der grüne Kakadu

 

In den grünen Kakadu kommen Leute, die Verbrecher spielen – und solche, die es sind, ohne es zu ahnen.

Der grüne Kakadu ist eine Spielwiese des Gruselns für Superreiche. Regie führt die Wirtin Prospère. Sie kennt die Gelüste ihrer Gäste genau. Aber hat sie ihre Schauspieler so gut im Griff wie sich selbst?

Im grünen Kakadu spielt man noch immer, während draußen Köpfe auf einer Stange vorbeigetragen werden – bis sich die Grenze zwischen Sein und Scheinen im Sog der Leidenschaften vollends auflöst.

 

Fr 20 / Sa 21. März 2020
Fr 27 / Sa 28 März 2020

Eintritt 7 Euro, ermäßigt 3,50
Premiere nur im Vorverkauf im Sekretariat
oder über www.theater-am-mpg.de

Max-Planck-Gymnasium
Krokusweg 49
76199 Karlsruhe

Probentage in Bad Rotenfels

vom 15.-17.1.2020

Yvonne, die Burgunderprinzessin

von Witold Gombrovicz

Yvonne, die Burgunderprinzessin
Trailer 2019 von Jonathan Schlüssel
Trailer2019_LowMemory.mp4
MP3-Audiodatei [27.2 MB]

Aus einer Laune heraus hat sich Prinz Philipp mit der unbekannten Yvonne verlobt. Aber die junge Frau genügt in keiner Weise den Ansprüchen an Schönheit und angemessenes Verhalten, die die Hofgesellschaft in täglicher Anstrengung neu zur Geltung bringt. Der Hof reagiert belustigt. Doch verwunderlicherweise stellt Yvonne mit ihrem beharrlichen Schweigen jeden infrage. Peinliche Schwächen, vergessene Schuld, verdrängte Wünsche und Fantasien drohen zum Vorschein zu kommen, wenn man sich plötzlich alles erlauben kann. Es gibt also nur eine Lösung: Yvonnes Schweigen muss beendet werden, aber wie? Die knallige Groteske von Witold Gombrowicz stellt uns vor einen beunruhigend komischen Zerrspiegel...

 

Freuen Sie sich auf einen tragikomischen Theaterabend über Schönheit und Gewalt mit exzentrischen Kostümen, geschliffenen Dialogen und tänzerischen Performances.

 

Für ein königliches Catering sorgt jeweils ab 19 Uhr Hugi Hugel.

 

Tickets für die Premiere gibt es im Vorverkauf im Sekretariat (0721 1334550)

für alle anderen Vorstellungen Reservierung unter tickets@theater-am-mpg.de

 

ePaper
Teilen:

Teilnahme am Jugendtheaterfestival "Wovon wir träumen - Was wir begehren" 

Wer nicht dabei sein konnten, kann unter folgendem Link Fotos vom Festival in Rastatt und unserem Auftritt dort ansehen:

http://www.phoenixtheater-rastatt.de/projekte#&gid=1527427715&pid=33

 

Wir danken dem Phoenixtheater für das inspirierende, liebevoll organisierte Theaterfestival!

2018 Toller. Szenen aus einer deutschen Revolution

von Tankred Dorst

München 1919. Dichter, Philosophen und Weltverbesserer gründen im Machtvakuum nach dem ersten Weltkrieg eine selbst verwaltete Räterepublik.

Der junge pazifistische Dichter Ernst Toller will als deren Vorsitzender eine Welt schaffen, in der die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen ein Ende hat. Doch schon bald werden äußere und innere Spannungen allen Beteiligten der Revolution mehr als gefährlich. Liebe prallt auf Hass, Idealismus auf knallhartes Machkalkül und der einzelne Mensch steht der Masse gegenüber, die ihn für ihre Ziele zu vereinnahmen versucht.

Tankred Dorsts Revolutionsrevue aus dem Jahr 1968 setzt die abenteuerliche Gründung und brutale Liquidierung der Bayerischen Räterepublik Aufsehen erregend in Szene.

ePaper
Teilen:

Hier finden Sie uns:

Max-Planck-Gymnasium

Krokusweg 49

76199 Karlsruhe

 

www.mpg-ka.de

hong@theater-am-mpg.de

fuchsloch@theater-am-mpg.de

tickets@theater-am-mpg.de