Das theater-am-mpg öffnet jedes Jahr an vier festlichen Abenden im März seine Pforten für ein treues und neugieriges Publikum.

 

Davor wird jeden Mittwochabend zunächst von den Schülern für alle gekocht. Nach einem gemeinsamen Essen lässt es sich angenehm proben.

 

Theater-, Bühnenbild- und Technik-AG arbeiten im Prozess der Inszenierung zusammen.

Die Stückauswahl erfolgt gemeinsam, wir suchen uns Themen aus, die uns künstlerisch interessieren und für uns persönlich oder politisch aussagekräftig sind. Ein weiteres Prinzip ist es, seltener gespielte Stücke zur Aufführung zu bringen.

 

Im September beginnt der Probenprozess. Wir nähern uns dem Stück über Improvisationen und Experimente, erproben Raum- und Zeitstruktur, Kostümideen, Bewegungen, (Bühnen-)Bilder und Charaktere. Erst nach einer Weile entscheiden wir in einem Casting über die Besetzung. Dann geht die Kleinarbeit der Stell- und Szenenproben los, wobei wir immer wieder über schauspielerische Übungen und Improvisationen Varianten ausprobieren und ins Schauspiel hineinwachsen. Im Winter geht es für einige Tage in die Akademie für Theater und Schulkunst in Bad Rotenfels. Hier wächst die Truppe richtig zusammen und die Inszenierung nimmt Gestalt an.

Ab Januar proben wir Mittwochs und Sonntags und feilen in einer erneuten Intensivprobenphase in den Faschingsferien an der Inszenierung. Durch Licht- und Ton, Bühnenbild, Kostüme und Requisiten bekommt das Stück seine Form. Dann ist es nicht mehr weit zur Première, die - kulinarisch umrahmt von einem festlichen Catering von Hugi Hugl - jedes Jahr wieder der Höhepunkt unseres Theaterjahres ist.

 

Seit 2017 leiten Katrin Fuchsloch und Melanie Hong die bunte Truppe. Für Licht und Ton ist Jan Würthwein verantwortlich. Gegründet und bis 2016 siebenundzwanzig Jahre lang erfolgreich geführt wurde das theater-am-mpg von Birgit Voigt, die nun den Sandkorn Jugendclub leitet.